Sie sind hier: mitmachen - mithelfen - mitbewegen / Blut spenden / Ablauf einer Blutspende

Ablauf einer Blutspende

1. Ankunft

Unsere Spendelokalität ist die Schlosshalle in Bad Bergzabern (Königstraße 61) oder das Feuerwehrgerätehaus in Bad Bergzabern (Kapellerstraße 30). Die jeweilige Lokalität können Sie vorher hier auf unserer Internetseite nachlesen. An beiden Gebäuden befindet sich ebenfalls eine Parkmöglichkeit, an der Sie Ihr Fahrzeug abstellen können. Sollten Sie es sich nicht zutrauen nach der Spende selbst Auto zu fahren oder alleine nach Hause zu laufen, bringen Sie sich gerne eine Begleitperson mit. Bitte kommen Sie nicht mit dem Fahrrad. Sie sollten sich vor und nach der Spende körperlich so wenig wie möglich anstrengen.

2. Anmeldung

Zur Anmeldung benötigen Sie Ihren Personalausweis oder ein anderes Ausweisdokument mit Lichtbild. Anhand der personenbezogenen Daten wird ein neuer Eintrag in der Blutspenderkartei erstellt. Anschließend bekommen Sie mehrere Formulare ausgehändigt.

3. Formulare ausfüllen

Die Formulare können Sie unter Wahrung des Datenschutzes an einem gesonderten Platz ausfüllen. Bitte prüfen Sie immer die angegebenen Daten und verbessern diese gegebenenfalls.

Für Neuspender bestehen die Formulare aus 3 Teilen: Fragebogen, Vertraulicher Spenderselbstausschluss und Beantragung des Blutspenderpasses. Was genau es mit den einzelnen Bogen auf sich hat und wie diese auszufüllen sind, bekommen Sie vor Ort genau erklärt.

4. Arztgespräch

Anschließend findet ein Gespräch mit einem der Ärzte des Blutspendedienstes statt. Er kontrolliert den Fragebogen, bespricht mit Ihnen wichtige Details und Sie haben die Möglichkeit noch offene Fragen zu stellen. Außerdem erfolgt eine Kontrolle von Puls und Blutdruck. 

5. Routinecheck

Als letzte Station vor der eigentlichen Spende findet ein Routinecheck statt. Er wird von Mitarbeitern des Blutspendedienstes vorgenommen und beinhaltet die Überprüfung von Körpertemperatur und Hämoglobinwert im Blut.

6. Spende

Nach den Untersuchungen sind Sie bereit für die Spende. Am praktischsten ist es, wenn Sie für die Spende den Schreibarm wählen; hier sind die Venen meist besser ausgeprägt und machen die Punktion leichter. Während der gesamten Spende werden Sie durch die Mitarbeiter des Blutspendedienstes und von uns vom DRK Ortsverein betreut. Sollten Sie ein Problem haben, scheuen Sie sich nicht, jederzeit auf sich aufmerksam zu machen. Bitte kauen Sie während der Spende keinen Kaugummi und lutschen Sie keine Bonbons.

7. Ruhepause

Auch nach der Spende werden Sie weiterhin betreut und beobachtet. Sie dürfen sich währenddessen gerne auf den Ruheliegen ausruhen. Nehmen Sie sich hierzu gerne 15-20 Minuten Zeit, damit sich der Körper an die veränderten Kreislaufverhältnisse gewöhnen kann. Gerne bringen wir Ihnen ein Getränk an den Ruheplatz.

8. Stärkung und Verpflegung

Eine Blutspende und der damit verbundene Blutverlust ist für den Körper anstrengend. Daher laden wir Sie nach der Spende zu einem kleinen Imbiss in Gesellschaft der anderen Spender ein. Außerdem bieten wir kühle Getränke und Kaffee an.